Wo Perlen wachsen und der Seeadler sein Revier hat- Naturpark Südheide

Einzigartig und ungeschliffen erstreckt sich im Süden der Lüneburger Heide, zwischen den romantischen Heideorten Hermannsburg, Müden(Örtze), Eschede, Unterlüß und Winsen/Aller ein naturbelassener Landstrich, der ungeahnte Schätze birgt.

Große Wälder, so tief und schön, dass sie an einen Urwald erinnern, wechseln sich ab mit kleinen und großen, oft sanft hügeligen Heideflächen. Hier trifft man noch den Schäfer mit seiner Heidschnuckenherde. Zwischen dem Heidekraut uralte Wacholderbüsche, sogar Norddeutschlands größter Wacholderwald ist hier zu finden.

Daneben weite Felder und saftig grüne Wiesen . Hier und da das plätschernde Wasser idyllischer Heideflüsse.

Einen schönen Blick über die Landschaft bekommen Sie vom 118 Meter hohen Haußelberg mit seinen ausgedehnten Heideflächen. 

Entdecken Sie die zahlreichen Naturschönheiten fernab des Massentourismus auf gut ausgewiesenen Rad – Reit- und Wanderwegen oder genießen Sie die Landschaft bei einer Kanutour einmal aus einer ganz anderen Perspektive.

Unser hübsches Heidedorf bietet sich als Ausgangspunkt für Entdeckungstouren in die facettenreiche Landschaft an.

Im Naturpark erwartet Sie das Wanderparadies Südheide. Insgesamt 23 themenbezogene Rundwanderwege, wie z.B. der Fluss-Wald-Erlebnispfad führen durch die unberührte Natur des Naturparks. 

Sie können nach Herzenslust die Wege in lange, mittlere und kurze Touren variieren. Ein Ringbuch zu den Touren ist im Hotel erhältlich.

Auch der Heidschnuckenwanderweg  verläuft mit seinen Etappen durch die Südheide. Von unserem Hotel aus sind mehrere Etappen gut zu erreichen, so dass man ein festes Quartier für die Wanderung hat.

Gern sind wir Ihnen aber auch beim Gepäcktransport ins nächste Hotel behilflich.

nach oben